Aktuelle Pressemitteilungen
145.000 Euro gehen an den guten Zweck

dm spendet 145.000 Euro an Menschen in Not

Gutes tun beim Shoppen am „Giving Friday“
#givingisthenewblack lautete vergangenen Freitag, dem 27. November, wieder das Motto bei dm drogerie markt. Auch beim dritten „Giving Friday“ gingen 5 % des Tagesumsatzes aus allen österreichischen Filialen und dem Online Shop dm.at an den guten Zweck: Mit einer Spendensumme von 145.000 Euro unterstützt dm Projekte für Menschen in Not und für mehr Miteinander in ganz Österreich.
Martin Engelmann, Vorsitzender der dm Geschäftsführung, beim Versand der Beatmungsgeräte in sechs dm Länder:

dm spendet 15 Beatmungsgeräte in sechs dm Länder

Unterstützung für Spitäler in südeuropäischen Partnerländern

15 Beatmungsgeräte in einem Gesamtwert von 300.000 Euro spendet dm drogerie markt an Kliniken in sechs südeuropäischen Ländern. Während in Österreich angesichts steigender Infektionszahlen das Personal der Intensivstationen an seine Grenzen stößt, führt in den dm Partnerländern auch fehlende technische Ausstattung zu Engpässen.

dm spendet am 27. November 5 Prozent des Tagesumsatzes

dm spendet 5 Prozent des Tagesumsatzes

Giving Friday statt Black Friday

Aller guten Dinge sind 5 – genauer gesagt 5 Prozent! Am 27. November spendet dm drogerie markt 5 Prozent des gesamten Tagesumsatzes an den guten Zweck. Es ist bereits die dritte Auflage des Giving Friday, dem dm Pendant zum Black Friday.

Sicher einkaufen bei dm

dm setzt weitere Maßnahmen zum Abstandhalten

Kundenfrequenz im digitalen Filialfinder, Verzicht auf kurzfristige Rabatte
Mit dem Filialfinder auf dm.at sind jetzt auch Google-Daten zur Kundenfrequenz verknüpft. So können Kunden bewusst schwächer frequentierte Zeiten für ihren Einkauf wählen. Bereits seit Anfang November verzichtet das Unternehmen außerdem wie bereits im ersten Lockdown auf kurzfristige Rabatte rund um Eröffnungen. Diese und zahlreiche weitere Maßnahmen sorgen für die Lenkung der Kundenströme und für Kontaktreduktionen beim Einkaufen.
Stabil durch die Krise

dm steuert stabil durch die Krise

Preissenkungen und Investitionen
  • 980 Mio. Euro Umsatz (+1,6 %) in Österreich, 2,9 Mrd. (+6,5 %) im Teilkonzern
  • Bestnoten für Preis-Leistung, Sortiment, Service und Einkaufserlebnis
  • Senkung der Preise, Steigerung der Investitionen
  • Akzente bei ökologischem und sozialem Engagement
  • Zusammenhalt in einer besonderen Wirtschaftsgemeinschaft
Weitere Meldungen laden

Top Meldungen

dm entwickelt klimaneutralisierte Produkte
dm legt beim Sortiment großen Wert auf Nachhaltigkeit.

Konsumenten wählen dm zur beliebtesten Drogerie
Die Konsumenten haben gewählt: dm ist „Händler des Jahres“ in der Kategorie „Drogerie/Parfümerie“.
dm drogerie markt erhält die Auszeichnung „Händler des Jahres Österreich 2019“ in der Kategorie „Drogerie/Parfümerie“. Die Wahl zum „Händler des Jahres“ basiert auf einer der größten Verbraucherbefragungen Europas.